Stehfalzbleche für den Dach- und Fassadenbereich - Blescharen in Gevelsberg

Stehfalzbleche für den Dach- und Fassadenbereich

Ab sofort fertigen wir Ihnen in Gevelsberg maßgenaue Stehfalzbleche für den Dach- und Fassadenberech. Mit unserer neuen Maschine, einer Ausklinkeinheit der Firma Schlebach Maschinen GmbH, ist es uns nun möglich automatisiertes Klinken, Treiben und Umkanten von vorprofilierten Scharen mit Doppelstehfalz von 25 mm Höhe zu fertigen.

Stehfalzbleche im Metallbau

Aufgrund ihrer zeitlos und elegant wirkenden Oberfläche erfreuen sich Bauherren immer mehr an Stehfalzblechen. Mittlerweile schmücken sie nicht nur Fassaden oder Dächer von schicken Industrie- und Gewerbegebäuden, sondern sie sind ebenso bei modernen Wohngebäuden und historischen Altbauten in ganz Deutschland zu finden.

Blechscharen in Gevelsberg kaufen - Stehfalzbleche

Was bedeutet eigentlich Stehfalz?

Stehfalzbleche werden als Scharen geliefert. Scharen sind vorprofilierte Bleche, die an den jeweiligen Längsseiten jeweils über Aufkantungen verfügen. In der Regel sind Scharen zwischen 400 bis 600 mm breit und werden hauptsächlich aus Zink, Stahl, Kupfer oder Aluminium gefertigt. Für die Montage im Dach- und Fassadenbereich werden die Aufkantungen, also die aufgekanteten Seiten von jeweils zwei nebeneinanderliegenden Scharen so umgebogen und zusammengedrückt, dass sich die Scharenbleche ineinander verhaken und eine kraftvolle Verbindung entsteht, die sogar regensicher ist. Diesen Vorgang des Zusammendrückens nennt man Falzen. Bei diesem eben beschriebenen Vorgang entsteht also eine Verbindungsfalz, die dementsprechend ein paar Zentimeter von der Dach- oder Fassadenfläche absteht. In diesem Zusammenhang spricht man also von Stehfalzblechen.

Wir als Hersteller von Blechscharen für verschiedenene Stehfalzbleche in Gevelsberg liefern in der Regel bis zu einer maximalen Scharlängen von 3 Metern. Aber bei uns erhalten Sie auf Wunsch auch längere Scharen bis zu einer Länge von 8 Metern. Bei den meisten Dach- und Fassadenflächen genügt dies vollkommen aus, um die gesamte Objekthöhe mit nur einer Schar zu verkleiden. Doch das ist gar nicht nötig, man kann auch problemlos einige Unterteilungen mit einbauen, um die Fläche etwas aufzulockern. Das bietet sich beispielsweise sehr gut immer dann an, wenn einige Fenster vorhanden sind. Wenn man mit möglichst langen Scharen verkleiden möchte, dann ist selbstverständlich eine viel schnellere Verlegung möglich. Durch die einheitlichen und ruhigen Oberflächen entstehen elegante Erscheinungsbilder, die nur durch die Stehfalze der nebeneinanderliegenden Blechscharen in Längsrichtung unterbrochen werden.

Verschiedene Stehfalzarten

Die auf der Baustelle am häufigsten verwendeten Stehfalzarten nennt man Doppelstehfalz und Winkelstehfalz. Der Unterschied zwischen den verschiedenen Arten besteht in der Art und Weise, wie man die Blechscharen miteinander verfalzt. Der so genannte Winkelstehfalz ist im Grunde genommen ein nicht vollendeter Doppelstehfalz. Beim Umbiegen der Aufkantungen an den Längsseiten der Blechscharen entfällt das Schließen zum Doppelstehfalz. Betrachtet man den Querschnitt der Falzverbindung, erhält man eine rechtwinklige Form. Die Falzverbindungen des Winkelstehfalzes wirken von der Optik her deutlich breiter als beim Doppelstehfalz. Dadurch wird der Eindruck erweckt, als wenn die Struktur der Fläche lebendiger und stärker ist.

Wo verwendent man zum Beispiel den Winkelstehfalz?

Der Winkelstehfalz findet hauptsächlich bei Fassaden, Attiken, Mansarddach-Schrägen und Brüstungen Verwendung. Darüber hinaus wird der Winkelstehfalz auch bei steileren Dachflächen mit einer Neigung von mehr als 25 Grad verwendet. Es wird also schnell klar, dass der Winkelstehfalz bei bei Außenflächen der Gebäudehülle verarbeitet wird, die besonders gut sichtbar sind. Der Doppelstehfalz findet dahingegen bei Dächern mit eher flacher Neigung von weniger als 25 Grad seine Verwendung.

Unterkonstruktion bei Stehfalzblechen

Stehfalzbleche werden verdeckt auf einer Unterkonstruktion montiert. In der Regel besteht die Unterkonstruktion im Dachbereich aus einer vollflächigen Holzschalung. Zwischen der Holzfläche und der Metalldeckung wird oft noch eine Trennlage verlegt. Die Trennlage kann beispielsweise eine Bitumenbahn oder ein Kunststoff-Faservlies sein. Der Sinn dieser Trennlage ist ganz einfach. Es soll ein direkter Kontakt zwischen Holz und Metall vermieden werden. Wie anfangs beschrieben fertigen wir Stehfalzbleche für den Dach- und Fassadenbereich. Diese Bleche können wir Ihnen zum Beispiel aus Aluminium, Kupfer oder Zink anfertigen. Aus welchem Material wir Ihnen genau Blechscharen anbieten können, finden Sie nachfolgend:

Aluminium-Scharen

  • NATUR - Stärke 1,0 mm
  • ANTHRAZIT - Stärke 0,8 mm (ähnlich RAL 7016)
  • BRAUN - Stärke 0,8 mm (ähnlich RAL 8014)
  • WEIß - Stärke 0,8 mm (ähnlich RAL 9010)
  • SILBER- Stärke 1,0 mm (ähnlich RAL 9006)
  • PATINA GRAU - Stärke 1,0 mm (optische Alternative zu Zinkscharen)
  • EISENGLIMMERGRAU - Stärke 1,0 mm
  • haushaut-Bleche in ANTHRAZIT, GRAU & BASALT - Stärke 0,7 mm

Kupfer-Scharen

  • KUPFER - Stärke 0,7 mm

Zink-Scharen

  • RHEINZINK prePATINA BLAUGRAU, SCHIEFERGRAU & WALZBLANK - Stärke 0,7 mm