KfW-Fördermittel Infos hier

Die KfW-Fördermittel für die energetische Gebäudesanierung steigen

30.07.2015 /Aktuelles, Allgemein, Dachbaustoffe, Dämmung, Fassadenbaustoffe, Fassadendämmung, Innenausbau, KfW-Förderung, Ratgeber, Sonstiges, Tipps & Kniffe, Trockenbaustoffe

Die KfW, die Förderbank des Bundes, verbessert ab dem 01.08.2015 die Konditionen für ihr Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren“. Der Förderkreditbetrag pro Wohneinheit steigt um 25% von 75.000,-€ auf nun 100.000,-€. Diese Konditionen gelten für das energetische Sanieren von Wohnhäusern, welche zum „KfW-Effizienshaus-Standard“ führen. Übrigens können auch denkmalgeschützte Wohnhäuser von den KfW-Fördermittel profitieren.

KfW-Fördermittel steigen

Allgemein dürfte bekannt sein, dass bauliche Maßnahmen zum Energieeinsparen viel Geld kosten und auf langfristiger Sicht nur Sinn machen, wenn diese öffentlichen Fördermittel auch genutzt werden.

Neben den Krediten, die sich erhöhen, erhöht die Förderbank des Bundes die Tilgungszuschüsse für Kredite.

Ab dem 01. August werden diese nach Effizienzklassen zwischen 12,5 % und 27,5 % gestaffelt. Darüber hinaus werden auch erstmals Tilgungszuschüsse für Einzelmaßnahmen-Kredite in Höhe von 7,5% finanziert bzw. gewährt.

Für Besitzer von Ein- bzw. Zweifamilienhäusern gibt es außerdem noch eine weitere positive Mitteilung. Die Zuschüsse für Effizienzhäuser werden erhöht und liegen dann zwischen 15 und 25 Prozent.

Weitere Informationen zur KfW-Förderung bzw. zu den Fördermitteln finden Sie auf der Homepage Förderprogramme für Bestandsimmobilien.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Planung Ihrer Immobilie im Hinblick auf die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV) und KfW-Fördermittel.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.